Korkenzieherhasel-Äste zum Aufhängen


Zu Beginn Ihrer Aufhängungsidee müssen Sie eine Entscheidungen treffen: Möchten Sie einen trockenen, oder einen frisch begrünten Zweig des Korkenzieherhaselstrauches nutzen? Im ersten Fall sollten Sie darauf achten, dass Sie den Zweig nicht zuvor ins Wasser zu stellen, sondern für eine bleibende Dekorationsidee schön durchtrocknen lassen. Dann können Sie den herrlich gedrehten Zweig lackieren, oder mit Dekorationsobjekten Ihrer Wahl behängen. Mit Klebepistole oder Wickeldraht können Sie seine Form verändern. Durch Papierblüten, Papiervögel oder anderes gestalten Sie kleine Kunstwerke. 

Kontraste beleben die Sinne 

Viele Menschen bevorzugen ein Ambiente, das designerisch puristisch und schlicht ist. In diesem Umfeld kommt ein schön geformter Zweig des Korkenzieherhasels ganz besonders gut als Tisch- oder Wandschmuck zur Geltung. Wenn Besucher in überfüllten Wohnungen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, geht viel seiner Wirkung verloren. Achten Sie beim Schmücken Ihrer Wände darauf, dass Ihre Dekorationsidee mit einem Korkenzieherhaselzweig auch ein Blickfang wird. Besonders gut eignet sich dafür der Platz über einem Flurspiegel, oder unter einem abstrakten Gemälde oder Farbfeld. Achten Sie beim Gestalten auf haptische und formale Kontraste. Gerade Linien und das herrlich ungebändigte Äußere eines Korkenzieherhaselzweiges vertragen sich wunderbar. Ob stehend, liegend oder hängend: es bieten sich unzählige Dekorationsideen an. 

Junge Korkenzieherhaselzweige können - richtig und verkehrt herum gegeneinander gelegt - mittig mit einem Hanffaden gebündelt werden. Dadurch entsteht an beiden Enden ein besenartiges Äußeres. Ob Ihre weiteren Dekorationsideen dann mittig oder an den beiden Enden eingebunden werden, ist Ihrer Fantasie überlassen. Platz dafür ist im Fenster, oder einfach in einer leer wirkenden Zimmerecke. Kontrastreiche Dekorationen beleben die Wohnräume. Sie erschaffen damit interessante Blickpunkte.