Getrocknete Kalebassen

Getrocknete Kalebassen für eine außergewöhnliche Dekoration

Kalebassen, auch als Flaschenkürbisse bekannt, zählen zu den ältesten Kulturpflanzen überhaupt. Bereits seit Jahrtausenden werden diese vielseitigen Früchte angebaut. Was vielen unbekannt ist: Kürbisse zählen botanisch gesehen zu den Beeren. Der Flaschenkürbis besticht durch sein besonderes Aussehen und hat in den vergangenen Jahrzehnten auch bei uns Einzug gehalten. Getrocknete Kalebassen sind eine beliebte Dekoration.


Vielseitig verwendbar

Kalebassen haben eine wasserdichte Schale und eignen sich daher für vielerlei Zwecke. In Afrika beispielsweise wurden sie als Trinkgefäße verwendet. Ebenso waren und sind sie als Aufbewahrungsgefäße sehr beliebt. Aus getrockneten Kalebassen werden in Afrika und Asien wertvolle Musikinstrumente hergestellt. Geschickte Hände machen aus ihnen Rasseln, Trommeln, Lauten oder Mundorgeln.


Der Flaschenkürbis ist eine originelle Dekoration. Besonders gut kommt er gemeinsam mit anderen Zierkürbissen zur Geltung.


Kalebasse als Futterhäuschen oder Nisthöhle

Als Vogelhaus im Garten dient der ausgehöhlte Flaschenkürbis unseren gefiederten Freunden als Unterschlupf und Heimstatt. Besonders für Vögel die gerne in Höhlen brüten, wie die Meisen oder den Haussperling, eignen sich Kalebassen als Nistplatz.


Sie können Kalebassen aber auch als Futterhäuschen einsetzen. Füllen Sie den ausgehöhlten Flaschenkürbis mit Vogelfutter und Nüssen. Möglicherweise locken Sie sogar das ein oder andere Eichhörnchen an.


Individuelle Einzelstücke

Seien Sie kreativ. Bemalen Sie die getrockenten Kalebassen mit Farben oder ritzen Sie Muster in die Schale. So wird dieses vielseitige Naturprodukt noch individueller und persönlicher und zu einem einzigartigen Kunstwert. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der schützende Einsatz von Klarlack fixiert die Farben und schützt vor Witterungseinflüssen.